Alfa Romeo Giulia

Hier wird italienische Ingenieurskunst und Leidenschaft vereint

Kategorien: Alfa Romeo Limousinen

Seit der Markteinführung 2016 überzeugt die sportliche Limousine nicht nur mit elegantem Design und modernster Technologie, sondern auch durch Fahrspaß ohne Kompromisse. In Deutschland ist die Giulia mit Diesel- oder Benzinmotor erhältlich. Was macht die Alfa Romeo Giulia zu einem Highlight der Extraklasse? Die Alfa Romeo Giulia lässt ganz klar erkennen, wo sie herkommt. Die Limousine ist Teil der bereits 106 Jahre andauernden Erfolgsgeschichte des italienischen Autoherstellers Alfa Romeo.
Alfa Romeo Giulia - mehrere Farben© Fiat Chrysler Automobiles N.V.

Im Innenraum schufen die Designer mit edlen Materialien und qualitativen Dekor-Elementen eine Kombination aus puristischem Design und luxuriösem Minimalismus. Auch äußerlich liegt die Alfa Romeo Giulia ganz klar auf der Traditionslinie der Italiener. Das typische Alfa-Design mit dem markanten Kühlergrill und der sportlichen Linienführung lässt die Herzen der Alfa Romeo Fans höher schlagen.

Austattung der Alfa Romeo Giulia
Die Alfa Romeo Giulia ist in drei Austattungsvarianten erhältlich. In der Basisversion Giulia sind bereits ein Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzung und ein Spurhalteassistent innerhalb der Cruise Control und Fahrdynamikregelung vorhanden. Ein Infotainmentsystem mit Rotary Pad und ein Startknopf am Lenkrad gehören ebenfalls zur Standardausstattung.
Alfa Romeo Giulia - Heckansicht© Fiat Chrysler Automobiles N.V.

In der Super-Ausstattung kommt die Limousine zusätzlich mit Parksensoren hinten, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Fensterrahmen mit Zierleiste in edler Chrom-Optik und Sitzbezügen aus einer Leder/Stoff Kombination daher. Das alles toppt die Veloce Ausstattung noch unter anderem mit Allradantrieb, Sportsitzen mit Lederbezug, dunkelgrau lackierten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und Bi-Xenon-Scheinwerfern.

Motorisierungen der Alfa Romeo Giulia
Die Limousine ist als Benziner oder Diesel erhältlich, wobei die Motoren vollständig aus Aluminium gefertigt sind. Gewählt werden kann zwischen einem leistungsfähigen 2.0 L Turbo-Benzinmotor und einem 2.2 L Turbo-Dieselmotor, wobei ersterer in drei Leistungsstufen zur Auswahl steht: 200 PS sowie 280 PS und als Sechs-Zylinder mit 510 PS. Laut Alfa Romeo liegt der Verbauch des Benziners bei 6,0 Litern und 6,5 Litern.

Beide Varianten sind wie die Dieselversion mit einer Achstufen-Automatik ausgestattet, die auch über am Lenkrad eingebaute Aluminium Schalpaddels geschaltet werden kann. Beim Dieselmotor stehen drei Leistungsstufen zur Auswahl: 160 PS, 190 PS und 210 PS. Für den Turbo-Diesel mit 190 PS hat Alfa Romeo ein Maßnahmenpaket geschnürt, das das Auto noch sparsamer machen soll.
Alfa Romeo Giulia - Cockpit© Fiat Chrysler Automobiles N.V.

Dazu gehören unter anderem aerodynamische Leichtmetallräder, optimierte Abgasrückführung und ein eigener Wasserkreislauf für den Ladeluftkühler. Für den Diesel mit 210 PS gibt Alfa Romeo einen Verbrauch von 4,8 Liter an. Sowohl beim Diesel- als auch beim Benzinmotor der Alfa Romeo Giulia handelt es sich um Turbo-Vierzylinder.

Was kostet die Alfa Romeo Giulia?
In der Basisversion kostet die Limousine 37.000 Euro. Der Veloce-Diesel schlägt mit 52.000 Euro schon schwerer zu Buche und für die Alfa Romeo Giulia in der Top-Version mit 510 PS sind 79.000 Euro fällig.
Alfa Romeo Giulia - Vordersitze© Fiat Chrysler Automobiles N.V.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung


Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Limousinen könnten Sie auch interessieren

Werbung