Aston Martin DB11

Starker GT mit erweitertem Motorenportfolio

Kategorien: Aston Martin Sportwagen

Das im Jahr 1913 gegründete, britische Unternehmen Aston Martin ist nicht nur James Bond Fans seit Langem für seine erfolgreichen Sportwagen bekannt. Seit Ende Juni bietet der Hersteller in Zusammenarbeit mit Mercedes AMG auch einen verfeinerten V8 Motor als echte Alternative zum bisher ausschließlich verfügbaren V12 Aggregat an. Bereits jetzt ist der Aston Martin DB11 prämiert: Im Jahr 2017 gewann das Fahrzeug das goldene Lenkrad als Auszeichnung in der Kategorie "Das schönste Auto".
Aston Martin DB11 - Frontansicht© Dominic Fraser / Aston Martin

Beeindruckende Leistungsdaten für den Sportwagen mit neuem V8 Motor
Neben dem bisher verfügbaren 5,2 Liter V12 Biturbo und seinen sagenhaften 639 PS (470 kW), fächert Aston Martin beim DB11 jetzt die Motorenpalette auf. Zukünftig kann der in Zusammenarbeit mit Mercedes AMG entwickelte 4,0 Liter Achtzylinder Ottomotor mit doppeltem Turbolader geordert werden. Dieser stammt ursprünglich aus dem Spitzenmodell Mercedes AMG GT und ist damit äußerst Leistungserprobt.
Aston Martin DB11 - Heckansicht© Dominic Fraser / Aston Martin

Die relevanten Eckdaten - 510 PS (375 kW) - ermöglichen Beschleunigungswerte von 4,0 Sekunden bis Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von knapp über 300 Stundenkilometern. Den Verbrauch für den Sportwagen gibt Aston Martin mit 9,91 Litern an. Bauartbedingt reduziert sich nicht nur das Gewicht. Auch die gesamte Masse ist nun besser innerhalb des Radstandes verteilt.
Aston Martin DB11 - am Strand© Dominic Fraser / Aston Martin

Zusätzliche Agilität wird durch eine modifizierte Federbuchse, Stabilisatoren, Dämpfer und Federn erreicht. Aston Martin erledigt diese Arbeiten in Eigenregie speziell für seine Modelle. Damit bringt der DB11 garantiert die individuelle Charakteristik britischer Fahrzeuge der Sportwagenschmiede mit. Toller Sound und starkes Handling sind nur einige, der vorhandenen Qualitäten.

Luxuriöser Grand Tourer mit individuellem Charme
Neben dem Credo "Made in Germany", zeigt sich der Aston Martin DB11 ansonsten erwartungsgemäß "Very British". Nichts anderes, als feinste Materialien und modernste Infotainmenttechnik dürfen im Innenraum von den Insassen erwartet werden. Von Aussen ist der Aston Martin DB11 natürlich schon von Weitem als Sportwagen der berühmten Marke aus England zu erkennen.

Echte Enthusiasten unterscheiden die neue Motorenvariante von Aussen leicht an einer eigenen Aluminiumlegierung der Radsätze, den dunklen Scheinwerferfassungen und einer reduzierten Anzahl an Lufteinlässen auf der Fronthaube. Wer möchte, kann dann noch mit erweiterten Ausstattungspaketen, wie der der "Q by Aston Martin - Collection" nachschärfen.
Aston Martin DB11 - Cockpit© Dominic Fraser / Aston Martin

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung