Aston Martin Vantage AMR

Kategorien: Motorsport Aston Martin Sportwagen

Brite für Puristen - Aston Martin Vantage AMR
Noch mehr Exklusivität und Motorsport-Feeling möchte Aston Martin seinem reinrassigen Sportwagen-Coupé namens Vantage mit dem neuen Vantage AMR mit auf den Weg geben. Als sei das Fahrzeug nicht so schon einzigartig und individuell genug, verpasst ihm sein Erbauer ab dem vierten Quartal 2019 eine limitierte Sonderedition mit klassischem Handschaltgetriebe und einigen technischen Finessen. Freunde der althergebrachten und ehrlichen Gangwechsel werden sich sicher darüber freuen und versuchen eines der nur begrenzt erhältlichen Exemplare des Aston Martin in die Finger zu bekommen.
Aston Martin Vantage AMR - Cockpit© Aston Martin

Bewährter Motor mit neuem Kniff
Das von der Mutter AMG stammende Triebwerk zeigt sich mit den bewährt guten Leistungsdaten. Der 4,0 Liter-Twin-Turbo faucht und bollert aus seinen acht Zylindern und bietet seine beeindruckenden 510 Pferdestärken bei einem maximalen Drehmoment von 625 Newtonmetern auf. Wer willig und sicher ist, kann den Sportwagen ohne große Mühe Motorsport-mäßig quer durch enge Kurven treiben. Der Vantage AMG macht dabei auch deshalb einen schlanken Fuß, weil er durch den Verzicht auf die Automatik fast 100 Kilogramm einspart. Statt mit der üblichen Schalthilfe kann der Fahrer also über ein manuelles 7-Gang-Getriebe arbeiten. Dies ist die ausgewiesene Besonderheit des Vantage AMR. Wer die Ärmel hochkrempelt und über schnelle Reaktionen verfügt kann im Zusammenspiel zwischen Kupplung und Gaspedal in 3,9 Sekunden auf 100 km/h bzw. 62 mph sprinten.
Aston Martin Vantage AMR - Heckansicht auf der Rennstrecke© Aston Martin

300 Stundenkilometer

Erst bei etwas über 300 Stundenkilometern wird der Vortrieb beendet. Das Triebwerk ist mit einer Gewichtsverteilung von annähernd 50:50 optimal im Coupé verortet und perfektioniert das Handling des Aston Martin. Highlight ist das vom Motorsport inspirierte AMSHIFT-System. Es kann vom Piloten konfiguriert werden und bringt alle beteiligten Komponenten in einen beeindruckenden Einklang. Selbst bei energischen Beschleunigungsvorgängen und beherztem Hochschalten gibt es für den Sportwagen nur eine minimale Unterbrechung der Zugkraft und maximal mögliche Laufruhe. Dazu sind serienmäßig die sonst optionalen Karbon-Keramik-Bremsen verbaut. Das Dämpfer System lässt sich per Skyhook-Technik schnell verstellen und an die äußeren Gegebenheiten anpassen. Es kann zwischen den Modi Track, Sport+ und Sport gewechselt werden. Es muss nicht erwähnt werden, dass die grundsätzliche Abstimmung dabei immer sportiv ausgelegt ist und der fauchende Sound der Sportabgasanlage beim tieferen Druck auf das Gaspedal sofort zum Leben erwacht.
Aston Martin Vantage AMR - von vorne© Aston Martin

Flache wie eine Flunder
Nicht nur aus den Filmen der James Bond Reihe ist das Design der Autos von Aston Martin bekannt. Die Briten haben mit dem Vantage einen besonders angriffslustig dreinschauenden Sportwagen als Coupé im Portfolio. Der Vantage AMR bleibt sich dabei treu und schaut tief über dem Asphalt aus seinen scharf gezeichneten LED-Frontscheinwerfern. Das Heck zeigt sich durch den Diffusor und die zwei Auspuffrohre individuell und zerklüftet. Mit entsprechend großen Felgen wirkt der Vantage als Vantage AMR wie aus einem Guss aber auch nicht zu aufdringlich. Außer natürlich, man entscheidet sich für eine der nochmal auf nur 59 Exemplare limitierten "Vantage 59" Sondermodelle mit speziellen Designs und Themen. Im Innenraum findet sich dickes Leder in Kombination mit Alcantara und handgefertigten Bedienelementen wieder. In einem Aston Martin sitzt der Fahrer fest und sicher und wird von klaren Anzeigeinstrumenten umgeben. Nicht selten wird der Vergleich mit dem Cockpit eines Kampfjets bemüht. Wer die Motorhaube öffnen will, muss im Kopf behalten, dass es sich um ein Coupé aus Great Britain handelt: Der Öffnungsmechanismus sitzt im Fußraum auf der rechten Seite.
Aston Martin Vantage AMR - Emblem© Aston Martin

Exklusivität hat ihren Preis
Ab 184.995 Euro soll der neue Vantage AMG von Aston Martin erhältlich sein. Die Zusatzoptionen bei der Ausstattung haben natürlich auch ihren Preis. Weniger als 200.000 Euro werden in der Praxis wohl die wenigsten Autos kosten. Bei einer Limitierung auf 200 Motorsport-Fahrzeuge bzw. auch hier weiteren 59 Spezialeditionen sind die Chancen für Laien an ein Exemplar zu kommen sehr begrenzt. Laut Hersteller sind tatsächlich bereits alle verfügbaren Exemplare zahlungswilligen Kunden versprochen. Aus diesem Grunde beabsichtigen die Briten ab 2020 eine konventionelle Version mit Handschaltung anzubieten.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung