Audi RS 6 Avant

Kategorien: Audi Kombi Sportwagen

Der Überkombi aus Ingolstadt - Der Audi RS 6 Avant
Die RS Modelle von Audi bilden das obere Segment der Produktpalette der Ingolstädter. Mit dem Audi RS 6 betritt Ende 2019 der Avant die Bühne und soll für Respekt und staunende Gesichter sorgen. Der Kombi wird zum potenten Sportwagen aufgewertet und bietet einen Topmotor, in Kombination mit einer leichten Elektrifizierung sowie allem, was das Know-How des Herstellers hergibt. Im Wettkampf der deutschen Premiumhersteller soll der kernige Avant alle anderen Mitbewerber auf die Plätze verweisen und dem traditionsreichen Namen weiterhin alle Ehre machen.
Audi RS 6 Avant - in voller Fahrt© AUDI AG
Kraft im Überfluss wird geboten

Audi zeigt sich beim neuen RS 6 kompromisslos. Der bärenstarke V8 mobilisiert aus seinem traumhaft starken V8 Triebwerk nicht weniger als 600 PS bzw. 441 kW. Dem TFSI-V8 stehen dabei uneingeschränkt 4.0 Liter Hubraum zur Verfügung. Der Motor findet auch bei Lamborghini und Porsche seine Verwendung. Im sportlichen Kombi von Audi ist zwischen 2.100 und 4.500 Umdrehungen ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern abrufbar. Bei 250 Stundenkilometern ist in der Spitze Schluss. Außer natürlich, die Kunden bestellen eines der verschiedenen Performance-Pakete bei Audi. Dann rennt der Sportwagen über 300 Stundenkilometer. In gerade einmal 3,6 Sekunden geht es aus dem Stand auf Tempo 100. Der Verbrauch soll 11,7 - 11,5 Liter im Drittelmix betragen. Mit dem verbauten Riemen-Starter-Generator und dem 48-Volt-Bordnetz liefern die Audi-Ingenieure weitere Argumente zum Thema Effizienz. Bis zu 12 Kilowattstunden können dadurch rekupiert werden. Außerdem ist der Segelbetrieb für bis zu 40 Sekunden möglich. Dadurch lassen sich laut Audi bis zu 0,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer einsparen. Wer sich den RS 6 anschafft, möchte einen geräumigen Kombi mit leichtem Understatement und Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau. Der quattro Allradantrieb verteilt die Kräfte bei 40:60 Prozent tendenziell in Richtung Hecklastigkeit und die Achtstufen-Tiptronic sortiert dabei die Gänge. Dank diverser Differentiale, Fahrmodi und optionaler Keramik-Bremsen, untermalt der Avant seinen Anspruch auf die Spitzenposition in dem Segment. Dazu spendiert er betörenden Sound. Außerdem gibt es eine Luftfederung und ein bis zu 20 Millimeter tiefer liegendes Fahrwerk. Per Hinterradlenkung wird der Avant dann auf Wunsch nochmal deutlich agiler und wendiger. Kunden schätzen außerdem die Möglichkeit, den Sportwagen mit einer Anhängerkupplung ausstatten zu können. Damit ziehen sich das Sportboot oder der Pferdeanhänger gleich viel angenehmer.
Audi RS 6 Avant - Vordersitze© AUDI AG
Optisch ordentlich aufgewertet

Der neue Audi RS 6 hebt sich deutlich vom normalen A6 ab. Die Spur ist um ganze acht Zentimeter breiter, als die seiner Serienbrüder. Nur die Heckklappe, die vorderen Türen und das Dach sind übernommen. Die Front stammt vom A7. Das Heck wirkt durch den massiven Spoiler zerklüftet und souverän. Seitliche Kühlereinlässe und RS-Embleme ergänzen den aggressiven Gesamtauftritt. Individuelle Lackierungen und Felgen komplettieren das außergewöhnliche Erscheinungsbild des Kombi. Für die korrekte Beleuchtung sorgt Audis modernste LED-Lichttechnik.

Innen deutlich sportiver
Nappaleder mit RS-Insignien, spezielle Steppungen und Dekore verweisen auf das potenteste Modell der A6-Baureihe von Audi. Auch die Anzeigen wurden auf das Topmodell angepasst und erstrahlen in einem neuen Glanz. Rundenzeiten, g-Beschleunigungswerte und Ladedruck sind Informationen, die besonders gerne von Fahrern abgelesen werden, die den Audi RS 6 auch auf die Rennstrecke entführen wollen. Alle Anzeigen sind knackscharf und gut ablesbar. Hier hat Audi die Technik aus den bestehenden Modellen noch etwas verfeinert. Die komfortablen Sitzgelegenheiten und der geräumige Kofferraum sind willkommene Eigenheiten des potenten Sportwagen im Avant-Format.
Audi RS 6 Avant - Cockpit© AUDI AG
Nicht grade preiswert
Der Einstieg in diese Art der Topliga bei den Kombi-Fahrzeugen hat seinen Preis. Ab 117.500 Euro kann der Audi RS 6 Avant bestellt werden. Die wenigsten Käufer werden ihn im Basispaket belassen und bei der angebotenen Zusatzausstattung zuschlagen. So können die Kosten für den Sportwagen-Kombi von Audi in Regionen von beinahe 150.000 Euro vorstoßen. In seinem Segment bleibt der potente Audi damit trotzdem eine Legende und wird bei seinen ersten Auslieferungen im Jahr 2020 sicher für glückliche Gesichter sorgen.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung