Audi S6 Avant

Kategorien: Audi Kombi

Powerdiesel mit großem Kofferraum - Der Audi S6 Avant
Dieselpower und große Ladekapazitäten sind beim Audi S6 Avant die maßgeblichen Kaufargumente. Der Kombi bringt den bärenstarken V6 und einen flexibel agierenden Allradantrieb mit. Insgesamt spricht Audi mit dem S6 Avant nach seiner Vorstellung Mitte 2019 genau die Kunden an, denen der normale A6 zu bieder und der höher positionierte RS6 zu extrem ist. Speziell der Kombi dürfte bei den Bestellzahlen die Nase vorn haben, denn in dieser Karosserievariante haben starke Oberklassefahrzeuge aus Ingolstadt ihre Tradition.
Audi S6 Avant - Vorderreifen© AUDI AG
Adieu V10
Audi hat umgedacht, und das nicht zu knapp. Statt dem bisherigen V10 mit Ottomotor, ist aktuell ein V6 TDI verfügbar. Das ist auf den ersten Blick ungewohnt, aber Audi hat an den Leistungsdaten und der Performance mächtig geschraubt. So verhelfen im S6 Avant ein elektrisch angetriebener Verdichter und ein Abgasturbolader zu knackigen 700 Newtonmeter Drehmoment. Geordnet werden die insgesamt 349 PS bzw. 257 kW von der 8-stufigen Tiptronic. Für den nötigen Grip sorgt der quattro Allradantrieb. Wer die optionale Allradlenkung dazu bestellt, kann Manövrierfähigkeit und Wendekreis nochmal deutlich verbessern. Wer sich durch die verschiedenen Fahrdynamikprogramme schaltet, kann den V6 gediegen bewegen, aber auch wie einen V8 richtig röhren lassen. Den Feinschliff bei der tonalen Untermalung des gut klingenden Sechszylinders, erledigt dabei ein zusätzlicher Sound-Generator im Audi. Ab 2.500 Umdrehungen prescht der Kombi richtig nach vorne. Ebenfalls unterstützend tätig wird das 48-Volt Hauptbordnetz, mit Riemenstarter-Generator und Lithium-Ionen Batterie.

Optische Retuschen und höchste Qualität
Wer statt dem normalen A6 zum Audi S6 greift, der erhält eines der absoluten Topmodelle der Baureihe. Das wird bereits bei dem Blick von außen klar. Die Ingolstädter verpassen dem Avant einen brachialeren Grill, eine geänderte Schürze und dezente Rundumverspoilerungen. Zusätzliche Optionen sind sind bei der Wahl der Felgen oder der Farben ebenfalls freigeschaltet. Dabei übertreibt der Kombi jedoch nicht, da diese Änderungen das Erscheinungsbild des Fahrzeuges nur dezent beeinflussen. Am Heck fallen die angedeuteten vier Endrohre auf. Sie wirken sportlich, sind jedoch nur eine optische Täuschung. Die hochwertigen Lichteinheiten - in LED-Matrix Ausführung - gehören zum guten Ton und stehen dem Audi gut zu Gesicht. Im Gesamtpaket macht der geräumige S6 weiterhin eine gute Figur. In Ingolstadt sind sie sich zu recht sicher: So muss ein stattlicher Kombi auftreten.

Sportiver Innenraum
Die Passagiere nehmen auf sauber ausgeführten Sportsitzen mit S-Prägung platz. Sie sind bequem und bieten den nötigen Seitenhalt. Der Blick im Cockpit fällt auf das messerscharfe Virtual Cockpit sowie der großen Infotainment- und Navigationseinheit. Klassische Schalter sind jedoch Mangelware. Die meisten Befehle verarbeitet der S6 Avant per Sprachbefehl, Gesten oder sanften Berührungen auf einem entsprechend empfindlichen Display. Dabei kann auch das Design der Anzeige ganz individuell nach den Wünschen der Insassen geändert werden. Im Fahrbetrieb überzeugen die vielen Assistenzprogramme, die man auch schon vom klassischen Audi A6 kennt. Hinzu kommen Spezialitäten wie ein gesondert abgestimmtes Sportdifferenzial und erweiterte Fahrmodi. Besonders in den dynamischeren Programmen, wie dem Dynamikmodus, zeigt sich die deutlich ambitioniertere Abstimmung des starken Audi. Bei längeren Fahrten kommen die Qualitäten des Kombi voll zum tragen. Im Fond finden auch großgewachsene Insassen ausreichenden Platz. Genauso lässt sich einiges an Gepäck und Zuladung im Avant verstauen. Dank umlegbarer Rücksitze steht auf Wunsch sogar noch mehr Stauraum zur Verfügung.
Audi S6 Avant - Cockpit© AUDI AG
Knackiger Preis für viel Leistung und Prestige
Wer den leistungsstarken Diesel von Audi befehligen möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Wenn man sich für den Audi mit großem Kofferraum eintscheidet, so starten die Preise bei mindestens 79.000 Euro. Es braucht nicht viel Phantasie um sich vorstellen zu können, dass der Basispreis mit etwas Ausstattung auch über die 100.000 Euro Marke ansteigen kann. Extras wie die Allradlenkung bieten einen echten Mehrwert und würden bei Nichtbestellung schmerzlich vermisst werden. Potentielle Kunden wissen aber sicher um diesen Umstand und beziehen dies bei ihrer Entscheidungsfindung mit ein.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Kombi könnten Sie auch interessieren

Werbung