Borgward ISABELLA Concept

Kategorien: Borgward Elektrofahrzeug Sportwagen

Neuer Ansatz von Borgward - Borgward ISABELLA Concept
Die Marke Borgward galt lange als verschollen und nicht mehr beachtet. In den letzten Jahren hat man allerdings durchaus wieder von sich reden gemacht. Mit neuen Modellen und starken Vertriebs- und Handelspartnern ist ein neuer Anlauf bereits seit Längerem ins Auge gefasst worden. Da ist ein schickes Concept-Car sicher nicht verkehrt und so zeigt Borgward schon 2017 mit dem Elektrofahrzeug ISABELLA Concept einen namhaften Vertreter mit Sportwagen-Genen als schnittiges Coupé.
Borgward ISABELLA Concept - Front© BORG­WARD GROUP GmbH

Elektrofahrzeug von Borgward
Das ISABELLA Concept von Borgward greift auf das sogenannte ePROPULSION Konzept zurück. Der modular aufgebaute Antriebsstrang soll der e-Plattform des Herstellers helfen, auch solche Sportwagen mit den entsprechenden Leistungen auszustatten. Das schnittige Coupé hat eine Batterie mit hoher Energiedichte. In noch angedachten Entwicklungsschritten soll sie genug Potential vorhalten, um eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern zu erreichen.

Und das rein elektrisch und ohne Emissionen. Wer an einer Schnellladestation hält, soll das ISABELLA Concept in nur 30 Minuten auf bis zu 80 Prozent der möglichen Kapazitäten aufgeladen haben. Sogar eine induktive und damit kabellose Auflademöglichkeit ist für die Studie im Gespräch. Durch den Einsatz von Motoren an der Vorder- und Hinterachse erhält der Sportwagen automatisch einen Allradantrieb.
Borgward ISABELLA Concept - Heckansicht© BORG­WARD GROUP GmbH

Die Synchronmotoren leisten gemeinschaftlich bis zu 300 PS bzw. 220 kW und ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern. Die Beschleunigung gelingt damit in der Theorie in nur 4,5 Sekunden. Bei 250 Stundenkilometern ist dem Vortrieb ein Ende gesetzt. Insgesamt fünf verschiedene Fahrprogramme sind für das Coupé von Borgward vorgesehen. Besonders sparsam oder betont sportlich: Über eine kurze Eingabe verändert sich die Charakteristik beim Elektrofahrzeug. Auch eine adaptive Anpassung an das Verhalten der Fahrer kann das ISABELLA Concept umsetzen.
Borgward ISABELLA Concept - Cockpit© BORG­WARD GROUP GmbH

Starkes Design mit neuen Ansätzen
Borgward schneidert dem ISABELLA Concept eine dynamische Außenhaut auf den Leib. Fließende Linien, eine reduzierte Frontpartie und muskulös ausgestellte Radhäuser am Heck zeigen, dass die Designer sich mutig an das Konzept herangewagt haben. Die Scheinwerfer sind betont filigran ausgeführt und greifen auf LED-Technik zurück. Die Lackierung ist zweifarbig ausgeführt und betont damit die Individualität des Sportwagens. Als Coupé kommt natürlich auch der Heckpartie ein besonderes Augenmerk zu. Es erinnert ein wenig an die Modelle von Porsche, wirkt aber dennoch eigenständig genug.
Borgward ISABELLA Concept - Heck© BORG­WARD GROUP GmbH

Die gebogenen Heckscheinwerfer sind ein echter Hingucker und rahmen den großen Markenschriftzug am Ende des ISABELLA Concept gebührend ein. Die Radsätze sitzen fast bündig in den großen Radhäusern und ergeben eine schnörkellose Optik. Nur noch wenige Lufteinlässe bleiben übrig.

Aber als Elektrofahrzeug bietet der Sportwagen hier bauartbedingt auch neue Ansätze im Vergleich zum konventionellen Verbrenner. Als echte Überraschung zeigen sich die seitlichen Türen, denn sie öffnen versetzt und seitlich. Das wirkt futuristisch und wird wohl kaum den Weg in die finale Serienproduktion finden. Das Gleiche gilt für den reduzierten und aufgeräumten Innenraum im Coupé.
Borgward ISABELLA Concept - Seitenansicht© BORG­WARD GROUP GmbH

Große Glasflächen machen eine luftige Atmosphäre erlebbar. Alle Bedienelemente sind berührungsempfindlich und zur Rechten des Piloten ist ein geschwungenes Bedienpanel installiert, das zusammen mit einem üppigen Mitteltunnel die beiden Sitze voneinander separiert. Das Gestühl wiederum wirkt wie aus einem Guss und massiv. Das viersitzige Elektrofahrzeug wurde avantgardistisch und zukunftsorientiert unter der Leitung von Anders Warming gestalten. Mit einer Länge von 5 Metern und einer Breite von fast 2 Metern wirkt der Sportwagen opulent und gedrungen zur selben Zeit.
Borgward ISABELLA Concept - Schalensitze© BORG­WARD GROUP GmbH

Concept-Car von 2017
Die Studie soll Erinnerungen an die zwischen 1954 und 1961 gebaute Isabella von Borgward wach rufen. Sicher ist das bei der Präsentation das Coupé während der IAA gelungen. Mit einer Serienproduktion ist vorerst jedoch nicht zu rechnen. Genauso wenig lässt sich der Hersteller einen Preis entlocken.

Sollte das ISABELLA Concept aber jemals in dieser Form vom Band rollen, sind sicher Preise im Umkreis von 100.000 Euro zu erwarten. Nicht zuletzt handelt es sich bei Borgward auch um einen Kleinserienhersteller, der erst kürzlich mit neuen Ambitionen wieder am Markt erschienen ist.
Borgward ISABELLA Concept - Rückleuchten© BORG­WARD GROUP GmbH

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung