Mercedes-Benz GLC SUV

Kategorien: Mercedes-Benz SUV & Geländewagen

Gehobenes SUV für alle Fälle - Das Mercedes-Benz GLC SUV
Mercedes-Benz verfügt mittlerweile über ein stattliches Portfolio an interessanten Fahrzeugen in der SUV-Klasse. Da reiht sich auch die 2019er Version des GLC gerne mit ein. Viel Prestige, ein dynamisches Design und der hohe Nutzwert gehören zu den geschätzten Eigenschaften dieser Modellvariante des Stuttgarter Autobauers. Dazu zählt auch die tadellose Verarbeitungsqualität und die große Palette an bestellbaren Antrieben.
Mercedes-Benz GLC SUV - durchs Wasser© Daimler AG
Umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten beim Antrieb
Der 5-Sitzer wartet mit unterschiedlichen Motoren auf. Los geht es mit dem GLC 200 d 4MATIC mit seinen 163 PS bzw. 120 kW. Gefolgt vom GLC 220 d 4MATIC mit 194 PS bzw. 143 kW. Der stärkste Vierzylinder bei den Dieseln ist der GLC 300 d 4MATIC mit 245 PS bzw. 180 kW. Doch damit ist noch nicht Schluss. Der GLC 400 d 4MATIC krönt als R6 und mit seinen 330 PS bzw. 243 kW die Palette an Selbstzündern. Die Benziner zeigen sich mit dem GLC 200 4MATIC mit 197 + 14 PS bzw. 145 + 10 kW sowie dem GLC 300 4MATIC mit 258 + 14 PS bzw. 190 + 10 kW ebenso von ihrer besten Seite. Dabei kommt mittlerweile ein effizientes 48-Volt Bordnetz mit Riemen-Starter-Generator zum Einsatz. Dank der Teilelektrifizierung sinkt zudem der Verbrauch. Mercedes-Benz spendiert allen Motorvarianten das 9G-TRONIC Automatikgetriebe und den variablen Allradantrieb. Damit ist das SUV zu jeder Zeit bestens für alle Untergründe und Fahrsituationen vorbereitet. Die stärksten Motoren schaffen bis zu 240 Stundenkilometer in der Spitze. Bei der Klassifizierung nach Euro 6d-TEMP-EVAO-ISC bzw. Euro 6d-ISC geben sich die Aggregate keine Blöße und sind auf eine hohe Effizienz bei gleichzeitig hohem Fahrspaß getrimmt. Wem die gewöhnliche Palette noch nicht genügt, für den haben die Schwaben mit den AMG-Modellen und der elektrifizierten Plug-in-Hybrid Version noch einen interessanten Pfeil im Köcher.

Stimmiges Design und vollwertige Ausstattungsmöglichkeiten

Mercedes-Benz hat sich beim letzten Facelift des oberen Mittelklasse-SUV große Mühe gegeben. Kennern der Baureihe fällt als erstes die neugestaltete LED-Lichtsignatur auf. Besonders am Heck sind die frischen Scheinwerfer eine echte Augenweide. Die restlichen Retuschen halten sich in Grenzen. Großartige Änderungen am bereits stimmigen Design von Mercedes-Benz waren nicht nötig. Kunden schätzen die typische Front, die durch den Stern und die seitlichen Lufteinlässen geprägt ist, sowie das sauber abschließende Heck mit seiner bewährten Gestaltung und den chromfarbenen Elementen. Die Auswahl an Lackierungen und Felgen wurde ebenso verfeinert. Der Mercedes-Benz kommt auf Wunsch auf bis zu 20 Zoll großen Radsätzen daher und wirkt damit satter auf der Straße. Diverse Optikpakete können den Gesamteindruck noch abrunden. So stehen die üblichen AMG-Optionen genauso zur Wahl wie die Offroad-Elemente. Im Innenraum herrscht eine gediegene Atmosphäre. Die verwendeten Materialien sind - wie bei Mercedes-Benz üblich - gut ausgesucht und hervorragend verarbeitet. Die Qualität beim Gestühl, den verwendeten Stoffen, Leder und Dekoren lässt kaum zu wünschen übrig. Darüber hinaus wurde das Bedienkonzept beim MBUX nochmal verbessert. Die scharfen Displays reagieren merklich direkter auf die Eingabe per Hand oder von Sprachbefehlen. Bei der Fahrt unterstützen die vielen Assistenten, sorgen für mehr aktive und passive Sicherheit sowie einen weiteren Schritt in Richtung autonomes Fahren. Auch beim Platz und der Variabilität kann der Schwabe weiterhin punkten. Gepäck für lange Reisen oder sperrige Gegenstände aus dem Baumarkt können gut verstaut und sicher transportiert werden. Sitze, Bänke und Hindernisse im Laderaum verschwinden auf Wunsch per Knopfdruck und geben das volle Ladevolumen frei.
Mercedes-Benz GLC SUV - am Strand© Daimler AG
Preisgefüge des beliebten SUV von Mercedes-Benz
Wer den geländegängigen Dynamiker erwerben möchte, muss dafür mindestens 46.237,45 Euro berappen. Das kostet nämlich der kleinste Benziner mit R4-Triebwerk. Wer Mercedes-Benz kennt weiß, dass hier beim Grundpreis noch lange nicht Schluss ist. Und so kann sich der Preis auch annähernd verdoppeln, wenn man zu den potenteren Varianten und reichlich Zusatzausstattung greift. So liegt das SUV auch schnell bei Preisen von bis zu 80.000 Euro oder mehr.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie SUV & Geländewagen könnten Sie auch interessieren

Werbung