Nissan Navara N-Guard

Neue Features für das neue Modelljahr Navara N-Guard

Kategorien: Pick-up Nissan

Wer einen schicken Pick-up Sucht wird auch beim japanischen Hersteller Nissan fündig und sollte sich unbedingt den Navara als typischen Vertreter dieser Zunft einmal näher anschauen. Allrad, hohe Qualität und eine kleine Frischzellenkur findet man ab dem Modelljahr 2020 beim Nissan Navara N-Guaard. Der Diesel-Motor verspricht obendrein Effizienz und gute Verbrauchswerte - genau das, was ein solches Lastentier auszeichnet. Nissan bezeichnet den Nissan Navara N-Guard als Topmodell der Linie und will sich damit seine Teile vom - zumindest bei uns - recht kleinen Teil des Marktes sichern.
Nissan Navara N-Guard - Rücksitze@ Nissan-Europe

Gute Zuladung, kräftiges Triebwerk zeichnen das Zugpferd aus
Nissan setzt beim Nissan Navara N-Guaard bewusst auf den Diesel. Das verbaute Triebwerk liefert Arbeitssame 190 PS bzw. 140 kW und sollte damit den meisten Anforderungen an Leistung du Zugkraft im Alltag gerecht werden können. Die maximale Zuladung wird für den Pick-up mit 1,1 Tonnen angegeben. Dazu kommt die Anhängelast von 3,5 Tonnen. Der 2,3 Liter Selbstzünder ist entweder an ein klassisches Handschaltgetriebe gekoppelt, oder arbeitet über ein Siebenstufen-Automatik-Getriebe. Grundsätzlich wird der Navara mit Allrad ausgeliefert.

Wer es wünscht, kann gegen einen kleinen Aufpreis noch ein effektives Sperrdifferenzial dazu bestellen. Damit wird der Nissan Navara N-Guard noch ein ganzes Stück weit geländetauglicher und nimmt es mit unwegsamem Gelände, sowie steilen Winkeln auf.. Egal ob Förster, Baustellenbesucher oder einfach Autofahrer mit Vorliebe für coole Pick-up-Fahrzeuge: Der Navara bietet ein hervorragendes Gesamtpaket und wurde im neuen Modelljahr nochmal etwas überarbeitet. Den Verbrauch geben die Japaner mit 6,9 - 6,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer im Durchschnitt an.
Nissan Navara N-Guard - Schiebedach@ Nissan-Europe

Kräftiger Auftritt beim Pick-up von Nissan
Der Nissan Navara N-Guard bemüht sich um einen guten Auftritt. Als Pick-up muss er natürlich einige Karosserie-bedingte Eigenheiten mitbringen. Dennoch haben die Designer die Front bullig aber nicht zu aggressiv gestaltet. Zusammen mit dem dunklen Grill, den Tagfahrleuchten und Hauptscheinwerfern sowie der leicht ausgeformten Motorhaube entsteht schon von vorne ein unverwechselbarer Eindruck. Seitlich wirkt der Nissan mit Doppelkabine stimmig und zeigt dann über sein praktisches Heck einen perfekten Abschluss mit klar gezeichneten Heckscheinwerfern.

Für das neue Modelljahr bietet Nissan für eine gewisse Zeit die besondere Farbe "Electric Blue" an. Sie ist der sogenannten "Launch Edition" vorbehalten und bringt mehr Pepp in den ansonsten nüchternen Auftritt. In der Ladewanne verhilft ein Vinylboden zu mehr Schutz gegen Verschmutzungen durch Transportgut, Korrosion und Abnutzung.

Innen mit Köpfchen verbessert
Im Innenraum verweist Nissan auf einige Neuerungen beim Nissan Navara N-Guard. Die blauen Akzente der neuen Lackfarbe setzen sich an Türverkleidungen, Sitzen und Fußmatten fort. Bei der Fußraumbeleuchtung setzt der Pick-up mit Allrad ab sofort auf eine indirekte Beleuchtung. Die bis zu fünf Insassen nehmen bequem Platz und genießen zudem ein verbessertes Infotainment. Apple CarPlay und Android Auto haben Einzug gehalten. Der berührungsempfindliche Bildschirm misst jetzt acht Zoll und ist per NissanConnect ansteuerbar.
Nissan Navara N-Guard - auf der Motocross Strecke@ Nissan-Europe

So kann man schon aus der Ferne bestimmte Funktionen des Navara nutzen. Das Navigationsgerät kann sich "over the air" mit neuem Material versorgen und Features wie ein Berganfahrassistent, der Notbremsassistent oder die Rundumsicht per 360-Grad Kamera können laut Nissan auf Wunsch verbaut werden. Damit geht der leistungsstarke Lastenesel erneut verbessert und aufgewertet in sein neues Modelljahr 2020.

Preise für den Nissan Navara N-Guard
Die limitierte Launch Edition wird ab einem Neuwagenpreis in Höhe von mindestens 50.160 Euro angeboten. Dafür gibt es den blauen Lack "Electric Blue" und Vollausstattung. Sperrdifferenzial und Automatik sind dann serienmäßig an Bord. Aber auch die anderen Farbtöne "Precicion Grey", Black" und "Pearl White" können überzeugen und stehen dem Allrad-Diesel sehr gut zu Gesicht. Der Basispreis liegt bei 47.710 Euro und damit knapp unter der Grenze von 50.000 Euro. Wer sich also für einen Pick-up interessiert und auf dem Markt umschaut, sollte sich unbedingt eine Probefahrt mit dem Navara gönnen.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Pick-up könnten Sie auch interessieren

Werbung