Porsche 718 Boxster GTS 4.0

Zurück zum Sechszylinder mit glatten 400 Pferdestärken

Kategorien: Porsche Sportwagen

Fans werden jubeln: Porsche gibt dem Porsche 718 Boxster GTS 4.0 den schmerzlich vermissten Sechszylinder zurück. Es ist ja nicht so, dass die bisherigen Vierzylinder nicht gut konstruiert und emotional umgesetzt worden wären. Aber der GTS als 718 Boxster GTS 4.0 gehört in jedem Fall in das Modellportfolio der Zuffenhausener Sportwagen-Schmiede. Ab dem Modelljahr 2020 kann er nun endlich wieder mit dem potenten Motor bestellt werden.
Porsche 718 Boxster GTS 4.0 - auf der Landstraße© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Saugmotoren aus dem Spyder und Cayman GT4
Vom großen Bruder - dem Porsche 911 - abgeleitet kommt der Sechszylinder im Porsche 718 Boxster GTS 4.0 mit knappen vier Liter Hubraum und glatten 400 Pferdestärken bzw. 294 kW daher. Nach der Vorstellung im Cayman und im Spyder war das aber natürlich auch ein Stück weit zu erwarten gewesen.

Ergebnis sind die typischen Charakteristika eines Saugmotors und eine Drehzahl von bis zu 7.800 U/min. Wenn es gediegener zur Sache geht, schaltet der 718 Boxster GTS 4.0 drei seiner Zylinder vorübergehend ab und läuft dann entsprechend sparsam. In der Spitze sind bis zu 293 km/h drin. Der Weg bis zu dieser maximalen Endgeschwindigkeit ist dank dem knackigen Fahrwerk, den verschiedenen Fahrmodi und dem kurzen Radstand ein echter Genuss.
Porsche 718 Boxster GTS 4.0 - Cockpit© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Durch das versenkbare Dach im Cabrio und den so noch besser wahrnehmbaren Sound aus der Sportabgasanlage potenziert sich das Spaßgefühl nochmals. Den Verbrauch gibt Porsche dabei mit 10,8 Liter auf 100 Kilometer im Drittelmix für den GTS an. Bei dem kleinen Sportwagen ist das durchaus ok.

Der heckgetriebene Porsche 718 Boxster GTS 4.0 verfügt ab Werk über ein emotionales Handschaltgetriebe mit sechs Gängen und kommt beim Handling mit seinem Leergewicht von nur 1480 Kilogramm gut aus, wenn es in nur 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo 100 geht. Grade auf kurvigen Etappen entfaltet das Fahrzeug seine vollen Qualitäten und zaubert den Insassen leicht ein Lächeln ins Gesicht.

Aktuelle Formensprache von Porsche wird fortgeführt
Der aktuelle Porsche Boxster wirkt angekommen und nicht mehr ganz so verschachtelt und fremd wie noch in seiner Vorgängergeneration. Ein zu heiß gewaschener Porsche 911 sozusagen. Dennoch erhält sich das Einstiegsmodell aus Zuffenhausen seine Eigenständigkeit in vollem Umfang. Die Front ist ganz typisch für die Sportwagen von Porsche und begeistert mit den runden LED-Scheinwerfern sowie den gut sichtbaren und eingearbeiteten Tagfahrlichtern im Frontspoiler.

Die Seitenlinie des 718 Boxster GTS 4.0 wirkt im geschlossenen und offenen Zustand dynamisch und angriffslustig. So soll ein Cabrio aus diesem Segment aussehen. Porsche bietet für den GTS einige markante Lackfarben an und kann auch bei den Radsätzen auf eine reichhaltige Auswahl zurückgreifen. Grade für das Modell mit dem größten Motor gibt es einige Varianten, die nur für das Cabrio zur Verfügung stehen. Innen erwartet die Besitzer die tadellose Verarbeitungsqualität von Porsche mit viel Leder, Chrom und Aluminium. Türleisten und Sitze sind mit Emblemen und besonderer Sorgfalt umgesetzt worden.
Porsche 718 Boxster GTS 4.0 - Vogelperspektive© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Technisch sind Finessen wie Torque-Vectoring und blitzschnelle Kommunikation zwischen Fahrwerk und elektronischem Kontrollzentrum in Fahrerreichweite gesetzt. Das Infotainmentsystem trumpft mit intelligentem Navi, Sonderfunktionen zur Auswertung von Streckendaten und knackig scharfen Anzeigeinstrumenten auf. Überflüssig zu erwähnen, dass die Connectivity die Einbindung von Smartphones über Apple CarPlay und Android Auto beherrscht.

Der beste Boxster als Porsche 718 Boxster GTS 4.0?
Wer dem Vierzylinder im 718 Boxster GTS 4.0 entsagen möchte braucht das nötige Kleingeld. Die Topversion mit Sauger kostet mindestens 83.949 Euro und ist damit nicht wirklich ein Schnäppchen. Besonders dann nicht, wenn man bedenkt, dass viele Käufer sich beim reichhaltigen Angebot an Extras und zusätzlicher Ausstattung bedienen werden. So kommen sicher in einigen Fällen nicht nur sechs Zylinder, sondern auch sechsstellige Neuwagenpreise zustande. Dennoch ist der Boxster als Alternative zum 911 auf Cabrio so sicher ein ganzes Stück weit interessanter geworden.
Porsche 718 Boxster GTS 4.0 - Heckansicht© Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung