Rolls Royce Ghost

Der kleine Rolls mit beeindruckender Neuauflage

Kategorien: Rolls Royce Limousinen

Wer dem Thema Luxus die Krone aufsetzen möchte, schaut bei Autos auf Marken wie Rolls Royce. Mehr geht fast nicht, das wissen auch die Briten und erledigen mit dem neuen Ghost und der Ghost Series 2 den nächsten, wichtigen Schritt bei Themen wie Lifestyle, Luxury und Kompromisslosigkeit. Die Ghost Family erhält ein brandneues Mitglied und das Nachfolgemodell des 2010 vorgestellten Ghost kann im Laufe des Jahres 2020 von entsprechend zahlungskräftigen Kunden in Augenschein genommen werden.
Rolls Royce Ghost - Armaturenbrett© mediapool.bmwgroup.com

V12 - was denn sonst?
Der Kritik vom "automobilen Dinosaurier" setzen die Ingenieure von Rolls Royce beim Ghost der Ghost Series 2 pure Gelassenheit entgegen. Ganz selbstverständlich erhält der neue Spross der Ghost Family einen mit zwei Turboladern versehenen V12. Das ist in Anbetracht von deutlich über 2 Tonnen auch angebracht. Das beeindruckende Aggregat beschleunigt in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 und erreicht in der Spitze abgeriegelte 250 km/h.

Den Verbrauch gibt Rolls Royce dabei mit optimistischen 15,2 - 15,7 Liter auf 100 Kilometer an. Das dürfte den meisten Käufern des Lifestyle-Vehikels jedoch egal sein. Dieses freut sich eher über die souveränen 571 Pferdestärken und genießt das maximale Drehmoment von 850 Newtonmetern, das den Koloss aus dem Luxury-Segment vehement anschiebt. Mit 6,75 Liter Hubraum und der Kraft von zwei Turboladern darf der Motor als technisches Sahnestück gelten.
Rolls Royce Ghost - Heckansicht© mediapool.bmwgroup.com

Dank neuem Federungssystem namens "Planar" und stufenloser, Luft-gefederter Querlenker-Dämpfer Einheit sowie Stereo-Kamerasystem zur Fahrbahnüberwachung ist der kleinste Rolls Royce über die meisten Fahrbahnunebenheiten absolut erhaben.

Da das Modell der Ghost Series 2 noch am ehesten vom Besitzer und nicht vom Chauffeur gefahren wird, freut sich der Pilot in dieser Beziehung auch über die gefederte Fünflenker-Hinterachse und den besonders steifen Leichtmetallrahmen mit einem Festigkeitswert von 40.000 Newtonmeter pro Grad. Auf eine Krawall-Orgie wartet man dabei vergebens. Souverän und gediegen entfaltet der Gleiter aus dem Lifestyle und Luxury Segment seine Power.

Feiner Auftritt und Ausstattung ohne Kompromisse
Äußerlich ist sich der Ghost treu geblieben. Laien werden vielleicht sogar mehrfach hinschauen müssen, um das ganz neue Modell sicher zu erkennen. Die Ghost Series 2 ist zwar etwas gewachsen, in Sachen Karosserienähte und Sicken aber unauffällig geblieben. "Absicht" sagt sagen die Designer, denn der Vertreter der Ghost Family soll wie aus einem Block gefräst wirken und elegantes Understatement repräsentieren. Dank neuer LED-Scheinwerfer mit modernster Technik wirkt er dennoch massiv.
Rolls Royce Ghost - Kühlergrill© mediapool.bmwgroup.com

Der Kühlergrill profitiert von einer indirekten Beleuchtung. Im Innenraum ziehen die Briten jedes Register und geben dem Luxury-Car alles mit auf den Weg, was gut und teuer ist. Von den klassischen Elementen wie Regenschirmen in den (jetzt auch elektrisch zu betätigenden) Türen bis hin zu modernen Fahrassistenzsystemen bleiben keine Wünsche offen. Nicht zuletzt kann man auf die Nähe zur BMW-Group vertrauen. Leder Holz und Metall gehen eine perfekte Symbiose zu großen Bildschirmen und intuitiver Bedienung ein.

Preis noch nicht verraten
Wer Lust auf Power, Lifestyle und das frischeste Mitglied der Ghost Family hat, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Rolls Royce hat noch keine Preise verraten, jedoch dürften sich Kosten von jenseits der 250.000 Euro schnell aufsummieren.
Rolls Royce Ghost - Seitenansicht© mediapool.bmwgroup.com

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Limousinen könnten Sie auch interessieren

Werbung