Subaru BRZ

Knackiger Sportler mit hohem Spaßfaktor

Kategorien: Subaru Sportwagen

Wer viel Sportwagen für wenig Geld haben möchte, findet beim Subaru BRZ (und dessen technischem Zwilling, dem Toyota GT86) die Erfüllung all seiner Wünsche. Heckantrieb, wenig Gewicht und ein dreh- und leistungsfreudiger Boxermotor kommen in Verbindung mit einem annehmbaren Preis zum Kunden und schaffen so ein grandioses Gesamtpaket. Das Coupé von Subaru genießt einen glänzenden Ruf und wird auch im Modelljahr 2020 gerne von den angeschlossenen Händlern verkauft. Aufgrund der überschaubaren Absatzzahlen bleibt zu hoffen, dass der Hersteller an dem Konzept noch lange festhält und auch ein etwaiges Nachfolgemodell nicht scheut.
Subaru BRZ - auf der Rennstrecke© Subaru Europe NV/SA

Toller BOXER-Motor mit hohem Spaßfaktor
Der Subaru BRZ ist als sportliches Coupé mit einem im Verhältnis potenten Motor ausgestattet. Der Zweiliter BOXER leistet 200 PS bzw. 147 kW und kann wahlweise mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einer 6-Gang-Automatik ausgestattet werden. Den Kraftstoffverbrauch für den Ottomotor gibt Subaru im Drittelmix mit 8,6 Liter bzw. 8,0 Liter auf 100 Kilometer an. Der 2.0i steht dem Sportwagen gut zu Gesicht und freut sich über hohe Drehzahlen, wenn er anschiebt. Das maximale Drehmoment liegt bei 205 Newtonmeter, wenn 6.400 - 6.600 Umdrehungen in der Minute anliegen.

Der Motor entspricht der Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC Norm und beschleunigt den Subaru BRZ auf bis zu 226 km/h in der handgeschalteten Version auf bis zu und 210 km/h in der Automatikvariante. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in ca. 8 Sekunden. Durch den Heckantrieb macht die Kombination aus Motor, Gewicht und Radstand in der Praxis eine Menge Freude beim Subaru. Das Leergewicht liegt bei nicht einmal 1.300 Kilogramm. Der Kofferraum schluckt immerhin noch 243 bzw. 330 Liter bei umgelegter Rücksitzlehne. Das reicht für die Mitnahme einer Sporttasche oder die nötigen Utensilien für einen kurzen Ausflug.
Subaru BRZ - Heckansicht© Subaru Europe NV/SA

Der Kleine der wirkt ganz bewusst wie ein Großer mit deutlich mehr Leistung
Beim Design hat sich Subaru nicht lumpen lassen und lässt den Sportwagen als Coupé aussehen wie einen Vertreter der nächsthöheren Klasse. Erinnerungen an alte Bekannte aus Japan werden wach. Honda S2000 oder Toyota Supra scheinen Pate gestanden zu haben. Mit den Jahren hat Subaru dem BRZ ein paar Falten aus dem Blech gezogen und modernere Scheinwerfer verbaut. Insgesamt ist die gespannte und sportliche Formensprache aber erhalten geblieben.

Durch verschiedene Radsätze und Lackierungen kann der persönliche Geschmack mit in die Waagschale geworfen werden, wenn man sich für das Coupé entscheidet. Der Grill ist eindrücklich und am Heck finden sich gleich zwei Endrohre, die auf den Sportler verweisen. Der kleine Heckspoiler über dem Kofferraum hilft beim nötigen Abtrieb. Im Innenraum geht es aufgeräumt aber sportiv zu. Das Infotainmentsystem gibt keine Rätsel auf und wird optimal von den griffigen Sportsitzen in Stoff oder Leder bzw. Alcantara ergänzt.
Subaru BRZ - Cockpit© Subaru Europe NV/SA

Alle Funktionen sind leicht anzusteuern und schnell eingestellt oder verändert. Die Pedalerie erhält auf Wunsch schicke Alublenden und eine optionale Mittelarmstütze erhöht den Komfort des Sportwagens in der alltäglichen Praxis. Im Gegensatz zu seinen prestigeträchtigen Mitbewerbern aus weit höheren Preis- und Leistungsklassen taugt der Subaru BRZ, nämlich tatsächlich als Begleiter für den Alltag und zuverlässiger "Daily Driver". Bestimmte Systeme können direkt über das Sportlenkrad bedient werden. Bluetooth sorgt für eine reibungslose Verbindung mit den meisten, externen Geräten.
Subaru BRZ - Vordersitze© Subaru Europe NV/SA

Tolles Angebot für einen fairen Preis von Subaru
Die Japaner bietet den Subaru BRZ als Coupé ab einem Einstiegspreis von mindesten 34.590 Euro an und schnüren damit ein höchst interessantes Paket für alle, die nach einem günstigen und leichten Sportwagen mit Heckantrieb suchen. Die Liste an Aufpreispflichtigen Extras ist überschaubar und so kann man sich darauf verlassen, dass man mit den verfügbaren Zusatzausstattungen und der Sport+ Linie alles bekommt, was man für das schnittige und leichte Coupé braucht. Der Neupreis dürfte dann am Ende kaum über 40.000 Euro liegen.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Sportwagen könnten Sie auch interessieren

Werbung