Toyota Mirai Concept

Toyota verbessert sein Wasserstoff-Fahrzeug

Kategorien: Toyota Limousinen

Toyota hat mit dem Wasserstoff-Auto Mirai schon vor einigen Jahren dem zukunftsorientierten Antrieb ein Gesicht gegeben. In unseren Breitengraden ist das Fahrzeug mit Brennzelle noch nicht häufig zu sehen und ein echter Exot. Nun stellt Toyota in 2020 sein Mirai Concept mit Fuelcell vor. Die Limousine bietet modernes Design, verbesserte Ausstattung und ein weiter gedachtes Triebwerk. Das Toyota Mirai Concept erhält ein deutlich emotionaleres Design und spürbar verbesserte Werte bei der maximalen Reichweite.
Toyota Mirai Concept - Heckansicht© Toyota Deutschland GmbH

Effizienter Antrieb mit Brennzelle und Fuelcell
Das Toyota Mirai Concept gibt dem Thema Wasserstoff einen neuen Impuls. Das verbesserte Brennstoffzellensystem erhält größere Wasserstofftanks, die eine um bis zu 30 Prozent erhöhte Reichweite im Japaner Ermöglichen sollen. Das Vorgängermodell des Mirai hat es schon auf ca. 500 Kilometer bei nur einer Tankfüllung gebracht. Der erhöhte Wert der Limousine soll weiterhin auch im Winter und bei voller Nutzung der Bordelektronik gelingen.

Erhalten bleiben ebenfalls die kurzen Tankzeiten und der vollwertige Verzicht auf umweltschädliche Emissionen. Das MIrai Concept erhält dazu drei Tanks. Zwei in kurzer Ausführung und einen in langer Version um den Treibstoff in ausreichender Menge aufnehmen zu können. Bis zu einem Kilogramm an zusätzlicher Kapazität soll das die Tür öffnen. Das System ist zusätzlich in Bezug auf die Reaktion des Gaspedals optimiert. Der Toyota spricht spontaner an und verteilt die Kraft ebenmäßiger. So wird der Mirai mit Wasserstoff-Antrieb komfortabler und bietet noch mehr Fahrspaß.
Toyota Mirai Concept - Cockpit© Toyota Deutschland GmbH

Die Power wird dabei an die Hinterachse geleitet und die fünf Sitzplätze in der Limousine sind optimal verteilt und ausgeformt. Dabei greifen die Japaner auf ihre modulare Plattform für hinterradgetriebene Autos zurück. Neben klassischen Antrieben bietet sie die vorausgedachte Option, den Fuelcell-Motor in der Praxis einsetzen zu können. Aktuell bietet kaum ein Konkurrent ein vergleichbares Konzept zum tatsächlichen Erwerb an.

Schnittigeres Design beim Toyota Mirai Concept
Emotional und dynamisch haben sich die Entwickler die Limousine für die Zukunft gewünscht. Das macht Sinn, denn der aktuelle Mirai mit Brennzelle wirkt auf viele Betrachter zwar avantgardistisch aber auch ein wenig unförmig. Von dieser Ausrichtung will sich Toyota zukünftig verabschieden und zeigt mit dem Mirai Concept eine Limousine, die sportiv und stromlinienförmig wirkt. Schicke Proportionen und flache Linien bestimmen das vorherrschende Bild.
Toyota Mirai Concept - Lenkrad© Toyota Deutschland GmbH

Straff und schlank wirkt das Fahrzeug mit Brennzelle aus jedem erdenklichen Blickwinkel. Eindrücklich ist dabei vor allen Dingen der nach unten offene Grill, der kleine Anleihen bei seinem direkten Vorgänger nimmt und auch in der Kommunikationsfarbe Blau daher kommt. Das Heck wirkt kubistisch und trotzdem schlank. Die Felgen wurden für das Toyota Mirai Concept-Car in 20 Zoll montiert und wirken souverän im Rotordesign. Das Innenleben soll betont komfortabel, warm und einladend wirken.

Die bis zu fünft Insassen sollen Übersicht und moderne Technik genießen können, wenn sie mit dem Wasserstoff-Auto auf die Reise gehen. Das Hauptdisplay zeigt sich in der Größe von 12,3 Zoll und befindet sich im Zentrum der dem Fahrer zugeneigten Kommandozentrale. Es wird laufend Informationen über den Treibstoffstand und die nächstmögliche Möglichkeit zum Tanken aufzeigen können. Eventuell wird auch das Thema automatisiertes Fahren einen neuen Entwicklungsschub erhalten beim Fuelcell-Konzept von Toyota.
Toyota Mirai Concept - Front© Toyota Deutschland GmbH

Angepeilt für den Herbst 2020
Toyota will das neue Modell noch im Jahr 2020 auf den Markt bringen. Japan und Amerika erhalten dabei - wie bisher - den Vortritt. Hier ist das Konzept bisher auch besser angenommen worden und hat sich für Toyota rentiert. Dennoch soll das finale Fahrzeug des Mirai Concept auf Sicht auch bei uns in Europa vorfahren. Die Preise werden sicher nicht unter 40.000 Euro beginnen.

Eine genaue Info dazu gibt es aber offiziell bisher noch nicht. Wer nach einer wirklichen Alternative zur großflächig promoteten Alternative - dem Batterieantrieb - sucht, wird mit dem Mirai ein in hohem Maße interessantes Konzept finden. Hier lohnt sich auch ein zweiter Blick - denn auch Wasserstoff hat seine absolute Daseinsberechtigung bei dem Thema Mobilität.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Modelle / technische Daten*

* Alle Angaben stammen vom Hersteller des Fahrzeuges und sind unverbindlich. Für detaillierte oder aktualisierte Informationen besuchen Sie bitte das Angebot des Herstellers.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Limousinen könnten Sie auch interessieren

Werbung